mspaces revolutioniert die Zusammenarbeit

Grenzenlose, organisations-übergreifende Workspaces

Das Arbeitsleben ist komplexer, schneller und hybrider geworden. Der Bedarf an organisations-übergreifender Zusammenarbeit wird aufgrund globaler Wertschöpfungsketten weiter steigen. Bestehende Lösungen funktionieren nicht über Organisationsgrenzen hinweg. Wir arbeiten immer noch wie vor 20 Jahren: Vertrauliche Informationen werden unverschlüsselt als Anhang versendet. Verteiler und Weiterleitung sind kaum kontrollierbar. Anstatt gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten, wird Input per E-Mail eingesammelt, manuell konsolidiert und anschließend wieder versendet. Dateiablage erfolgt oft dezentral und unstrukturiert. Doch das war gestern.

mspaces ermöglicht eine grundlegende Veränderung der Arbeitsweise und fördert eine völlig neue Art der Zusammenarbeit. mspaces bringt den Konferenzraum in die digitale Welt und gibt der organisations-übergreifenden Zusammenarbeit einen strukturierten Raum – mit Videokonferenz, Content Collaboration und Chat. Bisher bestimmten einzelne Tools die Arbeitsweise, mit der Komplettlösung mspaces wird es der Arbeitserfolg sein. Unser Ziel ist es, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Teams zusammenarbeiten, Ideen austauschen und Projekte vorantreiben. Zu diesem Zweck entwickeln wir mit mspaces eine neuartige SaaS-Lösung auf Open-Source-Basis und integrieren dabei praxiserprobte Technologien. mspaces macht die Zusammenarbeit einfacher: mit einem Workspace in der Cloud und intuitiv bedienbaren Benutzeroberflächen.

Vertraulich und transparent: Mit mspaces weiß jeder genau, mit wem er arbeitet – in sicheren Spaces für Teams über Unternehmensgrenzen hinweg. Nahtlose Arbeitsweise: Einmal hochgeladene Dokumente sind themenorientiert, schnell auffindbar und jederzeit abrufbar. Neutral und zentral: Ein allgemeingültiger Datenbestand befindet sich zentral in einem neutralen Raum.

Mit Standort in Neumarkt i.d.OPf. wurde 2023 die mspaces GmbH von einem erfahrenen Software-Team gegründet: Dr. Bernhard Theuer (Vertrieb und Business Development), Michael Lauer (Produkt und Administration) und Daniel Hausner (Technik und Operations).

Seitenanfang